Kreisfeuerwehrverband Alb-Donau. Hans Klarer zum Ehrenmitglied ernannt

Würdiger Abschied für Hans Klarer.
Würdiger Abschied für Hans Klarer. © Foto: Klaus Müller
Beimerstetten / Klaus Müller 11.06.2018

15 Jahre lang war Hans Klarer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Alb-Donau. Am Freitag ist er in der Beimerstetter Lindenberghalle mit „großem Bahnhof“ aus dem Ehrenamt verabschiedet worden. Sein Nachfolger Armin Eberhardt und das Team des Kreisfeuerwehrverbands hatten Klarer und seine Frau Cristina mit einem Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug zu Hause abgeholt. Beim Empfang vor der Halle standen die Feuerwehrkameraden Spalier, und unter den Klängen des Spielmannszugs der Feuerwehr Westerheim marschierten beide in die Halle, wo sie von mehr als 150 Gästen mit Applaus empfangen wurden.

Hans Klarer habe nicht nur von 2003 bis 2018 an der Spitze des Kreisfeuerwehrverbands gestanden, sondern sich über vier Jahrzehnte für das Feuerwehrwesen eingesetzt, hob Armin Eberhardt in seiner Laudatio hervor. Im Jahr 1975 sei er in die Abteilung Unterweiler der Feuerwehr Ulm eingetreten und habe bereits vier Jahre später die Abteilungsleitung übernommen. Neben seinen Aufgaben als Gesamtabteilungskommandant habe er in zahlreichen Ausschüssen und Gremien  mitgewirkt, unterstrich Eberhardt. Er verlieh seinem Vorgänger die Goldene Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes und ernannte ihn zum Ehrenmitglied. Im Namen der Bürgermeister des Alb-Donau-Kreises bedankte sich der Beimerstetter Bürgermeister Andreas Haas bei Hans Klarer. Seine Arbeit sei geprägt gewesen von einer guten und respektvollen Zusammenarbeit, kameradschaftlichem Umgang sowie einer kämpferischen Tatkraft.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel