Merklingen Ehrungen für verdiente ASB-Mitglieder

Vier ASB-Gründungsmitglieder wurden jetzt in Merklingen vom ASB-Vorsitzenden geehrt.
Vier ASB-Gründungsmitglieder wurden jetzt in Merklingen vom ASB-Vorsitzenden geehrt. © Foto: Joachim Lenk
Merklingen / LEJO 14.07.2015

Vor 50 Jahren, am 2. Januar 1965, wurde der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Ortsverein Merklingen, damals noch als "Kolonne Merklingen", ins Leben gerufen (wir berichteten). Von den damals 14 Gründungsmitgliedern gehören bis heute noch vier dem ASB Alb & Stauferland an, wie sich die Hilfsorganisation inzwischen nennt. Vorsitzender Lutz Schönefeld, ehrte während der Jubiläumsveranstaltung seinen Vorvorgänger und Ehrenvorsitzenden Georg Weberruß mit dem Ehrenkreuz in Gold. Er war von 1965 bis 1990 Chef des ASB Merklingen. Das Ehrenkreuz in Silber erhielten Georg Mutschler und Hans-Jörg Ruhland, zwei Männer der ersten Stunde. Anna Boger war ebenfalls schon 1965 mit von der Partie, zog sich aber später ein paar Jahre aus dem Verein zurück, um sich um den eigenen Nachwuchs kümmern zu können. Für ihr unermüdliches Engagement erhielt die Rentnerin einen Blumenstrauß. Auch der langjährige Vorsitzende des Regionalverbandes Merklingen und stellvertretende Landesvorsitzende Günter Feucht sollte am Freitagnachmittag geehrt werden. Er, der von März 1990 bis März 2015 die Geschicke in Merklingen geleitet und insgesamt 40 Jahre im Dienst des ASB gestanden hat, wurde am Freitagabend aber nicht unter den mehr als 100 Gästen gesichtet.