Moment mal Dornstadt: Kein Smiley für anständige Fahrer

Der Smiley fehlt! Die Anzeige funktioniert nicht wie gewünscht.
Der Smiley fehlt! Die Anzeige funktioniert nicht wie gewünscht. © Foto: Roland Schütter
Dornstadt / Roland Schütter 31.07.2018

Ein böser Blick fürs Rasen, ein Lächeln fürs Bremsen – und schon halten sich mehr Autofahrer ans vorgeschriebene Tempo: Moderne Geschwindigkeitsanzeigen mit Smileys können zur Beruhigung des Verkehrs beitragen. Ganz einfach nach dem uralten Prinzip der Belohnung und Bestrafung: Die Smileys signalisieren in unterschiedlichen Farben und Gesichtsausdrücken, ob der Autofahrer sich gut oder schlecht verhält. In Dornstadt funktioniert dieses Konzept allerdings nur bedingt. Denn: Wie in der jüngsten Gemeinderatssitzung erörtert wurde, gibt es auf den mobilen Geräten anscheinend nur böse Smileys – auch Sadlys genannt. Das Lächeln, die Belohnung für anständige Fahrer bleibt aus.

Das hat Gemeinderat Claus Bösl von den Freien Wählern erzürnt. So sehr, dass er eine Lanze für den freundlichen Smiley brach: Die Verwaltung solle alle in der Kommune installierten Anzeigetafeln abmontieren. Und zwar bis sie von den Gemeindemitarbeitern richtig programmiert sind.

Es kann September werden

Das scheint allerdings gar nicht so einfach zu sein – die Technik bereitet eben wieder mal Schwierigkeiten. Bürgermeister Rainer Braig versuchte Bösl zu beschwichtigen. Er fragte, welche Anzeigetafel in der Kommune ihm denn besonders am Herz liege. Doch Bösl ließ nicht locker: Er will, dass alle sofort tadellos funktionieren. Ein Lächeln für anständige Autofahrer!

Bürgermeister Braig lenkte schließlich ein. „Wir werden uns darum kümmern, aber es kann September werden“, meint das Gemeindeoberhaupt. Vielleicht sollte man sich bis dahin eine andere Belohnung für bremsende Autofahrer ausdenken. Die Moment-Mal-Redaktion hätte da schon eine Idee: Wie wäre es – passend zum Wetter – mit einer Kugel Eis für jeden, der sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hält? Einfach umzusetzen, ganz ohne technischen Schnickschnack.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel