Ulm DJ-Festival zieht 8500 Besucher in die Au

CL 20.05.2014

Wer vorgestern in der Friedrichsau nach geruhsamer Erholung suchte, wird wenig Erfolg gehabt haben. Wer sich aber elektronischen Beats hingeben wollte, war dort genau richtig: Auf dem "WasserFarbTraum"-Festival tanzten und feierten gestern laut Veranstalter Christian Becker vom Stadthaus-Café rund 8500 junge Menschen.

Schon von weitem war ohrenbetäubendes Gewummere zu hören. Auf zwei Bühnen und in einem Zelt legten von 10 bis 23 Uhr insgesamt 30 DJs auf. Bei angenehmen Temperaturen in der Sonne nutzten viele Besucher die Möglichkeit, in einem der Pools zu planschen und sich gegenseitig mit Wasserpistolen nass zu spritzen. Die hatte Becker in einem eigens abgesperrten Bereich aufstellen lassen - "damit nur die nass werden, die es auch wollen". Er zeigte sich zufrieden mit der Resonanz: "Es ist schön zu sehen, wie die Leute friedlich Spaß haben."

Günstig war der Spaß indes nicht, knapp 50 Euro kosteten die billigsten Tickets. Die Gagen für DJs seien inzwischen genau so hoch wie für "handgemachte" Musik, sagte Becker. Höhepunkte am Abend waren Afrojack und der Berliner Star-DJ Paul van Dyk.

Indes: Wer nicht unbedingt vor den Bühnen stehen musste, konnte es sich auch ganz umsonst auf der Wiese vor dem Gelände gemütlich machen. Bilder auf swp.de