SWP  Uhr

Ausstellung Die bewegliche Krippe von Fritz Wollmann ist heuer noch vier Mal im alten Friedhofsgebäude in Blaubeuren (Kirchhofweg 12) zu besichtigen. Am kommenden Sonntag, 29. Dezember, am Sonntag, 5. Januar, am Dreikönigstag, 6. Januar, und am darauffolgenden Sonntag, 12. Januar, ist sie jeweils von 11 bis 16 Uhr zu sehen.

Herkunft Der Bau beweglicher Krippen stamm ursprüglich aus Nordböhmen. Die Familie von Fritz Wollmann wurde 1946 aus Christofsgrund/Neuland (bei Liberec/Tschechien) vertrieben. Am 17. November 1946 kamen sie in Viehwagons am Ulmer Bahnhof an. Die Tradition des Krippenbaus setzten die Wollmanns Anfang der 50er-Jahre fort. Die Blaubeurer Krippe entstand in jahrzehntelanger Kleinarbeit.

Das Heilige Land aus der Heimat