Demonstration Der Firetrainer ist ausgebucht

Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Moritz Baur probiert das Gerät am Tag der offenen Tür aus.
Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Moritz Baur probiert das Gerät am Tag der offenen Tür aus. © Foto: Foto: Manuela Rapp
Balzheim / Manuela Rapp 04.07.2018

Das Feuer kommt auf Knopfdruck. Jetzt ist Moritz Baur an der Reihe. Der ist mit Feuer und Flamme dabei, nimmt den Feuerlöscher – und macht kurzen Prozess. „Man darf keine Angst vor dem Gerät haben“, sagt der Probant, der kein Mitglied der Feuerwehr ist. „Kommt es zum Einsatz, muss man es selbstsicher verwenden.“ Er wolle ein Gespür dafür bekommen, erklärt er beim Tag der offenen Tür der Balzheimer Feuerwehr.

Fire-Trainer heißt der Simulator, an dem Jannik Kohlhepp Interessierten wie Moritz Baur den Umgang mit Feuerlöschern zeigt. Daran scheint genügend Bedarf zu herrschen: „Es sind immer Leute da“, berichten er und sein Kollege Andreas Klaiber. Letzterer gibt „Feuer frei“, denn er bedient das Trainingsgerät. „Die Leute fragen, wie so ein Feuerlöscher funktioniert“, gibt Jannik Kohlhepp seine Erfahrungen wider, „damit sie im Ernstfall ungefähr wissen, wie sie ihn handhaben müssen.“ Dies sei schließlich der Zweck der Übung. Alle seien froh, so ein Gerät mal in der Hand zu halten. Die Aufgabe von Andreas Klaiber am Feuerlöschtrainer wiederum ist es, „zu zünden und zu bestimmen, wann das Feuer wieder ausgeht“. Auch Kinder dürfen unter der Obhut von Erwachsenen bei der Übung mitmachen.

Das Gelände der Brandschützer in Unterbalzheim ist gut besucht. Bei Essen und Trinken kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. „Es kommen viele Fragen zur Feuerwehr“, berichtet Kommandant Florian Rechtsteiner. Es mache ihm Spaß, den Gästen Auskunft zu geben. Genau das war auch das Ziel der Veranstaltung: Interesse wecken und miteinander ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung, die heuer zum zweiten Mal stattfindet, ist eine gute Plattform für die Nachwuchswerbung: „Seit dem letzten Tag der offenen Tür vergangenes Jahr haben wir drei Neueintritte in die Jugend und drei in die Einsatzabteilung“, freut sich der Kommandant.

Christbaumbrand simuliert

Mit attraktiven Aktionen funktioniert die Werbung der Feuerwehr: eine Spielstraße für Kinder, eine Fahrzeugausstellung, ein Rauchzelt, der Fire-Trainer und die große Schauübung: In einer kleinen Hütte, die eigens für den Zweck aufgebaut wurden, wird ein Christbaumbrand simuliert. Die Wehr fährt mit Martinshorn an, demonstriert den Löschaufbau und kann dem Feuer schließlich schnell den Garaus machen.  

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel