Die Stadt Erbach hat beschlossen ab sofort die städtischen Dienststellen einschließlich der Ortsverwaltungen wegen des Coronavirus für den Publikumsverkehr einzuschränken. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt hervor. Darin heißt es: „Durch die organisatorische Vorsichtsmaßnahme soll der Dienstbetrieb langfristig gesichert werden.“

Ämter in Erbach und Ortsverwaltungen per Mail und Telefon erreichbar

Alle städtischen Ämter in Erbach sowie die Ortsverwaltungen seien weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Persönliche Termine seien jedoch nur noch nach vorheriger Terminabsprache – telefonisch oder per E-Mail – möglich. Die jeweiligen Kontaktdaten der Sachbearbeiter sind auf der städtischen Homepage www.erbach-donau.de hinterlegt. Es wird ausdrücklich darum gebeten, alle nicht dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten zu verschieben.

Keine Barzahlung bei Stadtkasse

Der Zahlungsverkehr mit Bargeld auf der Stadtkasse und bei den weiteren Zahlstellen wird durch Überweisungen oder durch die EC-Kartenzahlung ersetzt. Die Stadt Erbach bittet Personen mit Krankheitssymptomen oder Rückkehrer aus Risikogebieten darum, das Rathaus mit Außenstellen nicht aufzusuchen, sondern vorab telefonisch Kontakt aufzunehmen.