„Wir nehmen dankbar jede Stechmücke“, sagt die Biologin Doreen Werner. Sie ist eine der Forscherinnen, die am „Mückenatlas“ mitarbeitet, einem Projekt des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung und des Friedrich-Loeffler-Instituts, das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit. Die Wissenschaftler wollen mehr herausfinden über Vorkommen, Verbreitung und Biologie der Stechmückenarten. Derer gibt es weltweit etwa 3500, in De...