Vorstand Centrotherm: Wechsel im Vorstand

© Foto: Lars Schwerdtfeger
Blaubeuren / TS 25.02.2016
Wechsel an der Spitze von Centrotherm in Blaubeuren: Vorstandssprecher Florian von Gropper ist ausgeschieden, Peter Augustin zurückgekehrt.

Die neuen Eigentumsverhältnisse beim Photovoltaik-Spezialisten Centrotherm haben nun zu einem Wechsel im Vorstand geführt. Wie das Blaubeurer Unternehmen mitteilt, hat Vorstandssprecher Florian von Gropper sein Amt zum gestrigen Mittwoch niedergelegt. Statt seiner wurde Peter Augustin in den Vorstand berufen. Ob Augustin oder Boris Klebensberger, seit 1. September vergangenen Jahres zuständig für Produktion und Technik, die Rolle des Vorstandssprechers übernimmt, stehe noch nicht fest, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Augustin war erst zum 31. Dezember ebenso wie Centrotherm-Mitbegründer Hans Autenrieth aus dem Vorstand ausgeschieden. Gleichzeitig machte der damalige Aufsichtsrat Florian von Gropper am 1. Januar zum Vorstandssprecher. Dann legten drei Mitglieder des Aufsichtsrats ihre Mandate nieder, darunter zwei Anwälte jener Kanzlei, die Centrotherm durch die Insolvenz geführt hatte. Bestandteil ihres Sanierungskonzepts war die Umwandlung von Gläubigerforderungen in Unternehmensanteile und deren Verkauf. Durch diesen Verkauf hält die Firma Solarpark Blautal, an der Firmenmitbegründer Robert Hartung und die Qatar Solar Technologies (Doha) beteiligt sind, seit 8. Januar 80 Prozent der Aktien. Zehn Prozent sind im Eigentum der Gesellschaft TCH der Familie Hartung, weitere zehn Prozent befinden sich in Streubesitz. Außerdem übernahm Hartung den Vorsitz des Aufsichtsrats, dem ferner der Unternehmensberater Hans-Hasso Kersten und die Wirtschaftsprüferin Brigitte Zürn angehören.

Am 28. April wird der auf Photovoltaik spezialisierte Maschinen- und Anlagenbauer mit insgesamt etwa 700 Mitarbeitern die Geschäftszahlen für 2015 veröffentlichen.