Blaubeuren Centrotherm verkauft Tochterfirma

Blaubeuren / SWP 06.09.2012

Nächster Schritt für Centrotherm auf dem Weg der Sanierung: Das angeschlagene Blaubeurer Unternehmen hat gestern eine Tochterfirma im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kehlheim) verkauft. Es handelt sich um die Michael Glatt Maschinenbau GmbH, die erst seit 2008 zum Centrotherm-Konzern gehörte. Käufer des Maschinen- und Anlagenbauers ist laut einer Mitteilung die Büechl-Holding in Regensburg. Der Verkauf diene der strategischen Neuausrichtung von Centrotherm und der "Konzentration auf die Kernkompetenzen". In der Mitteilung wird Finanzvorstand Dr. Thomas Riegler so zitiert: "Zudem konnten mit dem erfolgreichen Verkauf alle Arbeitsplätze sowie das bisherige Management der Michael Glatt Maschinenbau erhalten werden." Die bisherige Tochterfirma werde als Zulieferer weiter für Centrotherm tätig sein. Laut eigener Darstellung sind bei Glatt 96 Mitarbeiter beschäftigt, der Jahresumsatz betrage etwa 17 Millionen Euro. Der Blaubeurer Maschinenbauer Centrotherm ist, wie mehrfach berichtet, durch die Krise der Photovoltaikindustrie, in erhebliche Schwierigkeiten geraten. Am 12. Juli gab das Amtsgericht Ulm dem Antrag des Unternehmens auf ein Insolvenzverfahren in Eigenregie (Schutzschirmverfahren) statt. Bis 12. Oktober muss das Management den Sanierungsplan vorlegen, mit dem die Insolvenz abgewendet werden soll.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel