Gewerbe Bummeln und gewinnen beim „Langenauer Herbst“

Am verkaufsoffenen Sonntag war im Herzen der Naustadt, am Marktplatz, viel los.
Am verkaufsoffenen Sonntag war im Herzen der Naustadt, am Marktplatz, viel los. © Foto: Patrick Fauß
Langenau / Patrick Fauß 08.10.2018

Viel Sonne, zahlreiche Besucher und 50 Firmen mit Ständen und offenen Läden in der und um die Innenstadt. So verlief der verkaufsoffene Sonntag, der „Langenauer Herbst“, am Sonntagnachmittag in der Naustadt. In der für Autos ab dem Marktplatz gesperrten Langen Straße konnten Besucher ihr Gehör testen, Bücher kaufen oder an einem Gesundheits-Ratespiel teilnehmen.

Von 12 bis 17 Uhr hatten die Geschäfte der Innenstadt ihre Türen für die Kunden geöffnet. Außerdem fand in der Stadthalle ein Ski-Flohmarkt statt. Etwas weniger Andrang als beim letzten Mal verzeichneten dort die Mitglieder der Ski-Abteilung des PSV Ulm. Dennoch waren rund 1000 Artikel im Angebot. Besonders Skier, Snowboards und Ausrüstung für Kinder und Jugendliche waren stark nachgefragt, hieß es.

Zentrum und Ausgangspunkt für viele Bummeltouren war der Marktplatz vor dem Rathaus. „Ich bin erstaunt, dass so viel los ist“, sagte Getränkehändler Timo Wiesenfarth. Wenn, wie dieses Mal, zeitgleich in Ulm verkaufsoffener Sonntag sei, habe es der „Langenauer Herbst“ manchmal schwer, sich durchzusetzen.

Am gestrigen Tag standen die Besucher jedoch Schlange vor seinem Stand. Der Marktleiter des Finkbeiner-Getränkemarktes hatte vor dem Rathaus ein Glücksrad aufgebaut. Für 50 Cent, die einem wohltätigen Zweck zugute kommen, konnten Besucher Warengutscheine oder Trostpreise gewinnen.

Wer üben wollte, wie er in Notfällen besser helfen kann, hatte beim Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes Gelegenheit dazu. An einer Übungspuppe trainierten Interessierte die Herzdruckmassage. „Nötig hat die Übung jeder“, sagte Marcus Herm vom Roten Kreuz. Viele Leben könnten gerettet werden, wenn mehr Menschen ihr Wissen in Sachen Erste Hilfe regelmäßig auffrischen würden.

Nicht nur in der Innenstadt gab es Aktionen: Auf dem Edeka-Parkplatz fand ein Flohmarkt statt. Der Outdoor-Ausrüster Süd-West-Versand hatte bei sich ein Hoffest mit Hüpfburg organisiert.

„Mit dem Langenauer Herbst verkaufen wir auch die Marke Langenau“, meinte Bürgermeister Daniel Salemi. Er sei dem Gewerbe- und Handelsverein (GHV) sehr dankbar, dass dieser eine solch aufwändige Veranstaltung einmal im Frühling und einmal im Herbst auf die Beine stelle.

Herbert Stummvoll stellt seine Werke aus

Vernissage In der Sparkasse wurde die Ausstellung mit Werken des Langenauer Malers Herbert Stummvoll eröffnet. 28 Bilder, Stilleben und Landschaften, die der Maler Anfang der 70er bis in die 80er Jahre gemalt hatte, können Besucher bis 26.Oktober zu den Bank-Öffnungszeiten anschauen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel