Vor großem Publikum und hochrangigen Ehrengästen aus der katholischen und evangelischen Kirche hat die Historische Bürgerwehr Dietenheim im Klosterhof der Basilika St. Martin in Ulm-Wiblingen aufgespielt. Anlass war das Jahrestreffen der ökumenischen Vereinigung „Unità Dei Cristiani“, dem auch  der Kurienkardinal aus dem Vatikan, Kurt Kardinal Koch, beiwohnte. Koch ist gleichzeitig Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen und Schirmherr von „Unita Dei Cristiani“.Unter Leitung von Tambourmajor Sebastian Graf und Dirigentin Christina Klampfl brachten Spielmannszug und Stadtkapelle unter anderem die Märsche „Mars de Medici“ und „Crans Montana“ zur Aufführung. Die Veranstaltung der „Unità Dei Cristiani“ hatte im Wiblinger Bibliothekssaal mit der von Präsident Max Semler aus Dietenheim geleiteten Mitgliederversammlung begonnen und war mit einer ökumenischen Vesper in der Basilika fortgesetzt worden.