Freizeit Brunnenfest beliebt wie eh und je

Am Samstagabend und vor allem gestern war das Brunnenfest in Berghülen gut besucht.
Am Samstagabend und vor allem gestern war das Brunnenfest in Berghülen gut besucht. © Foto: Sabine Graser-Kühnle
Berghülen / Sabine Graser-Kühnle 13.08.2018

Offensichtlich ist das Brunnenfest während seiner fünfjährigen Pause vermisst worden: Die Ortsgruppe Berghülen im Schwäbischen Albverein ist bei der Wiederauflage jedenfalls schon am Samstagabend vom regen Besuch überrascht gewesen. Am zweiten Fest-Tag, waren zur Mittagszeit fast alle Tische besetzt – bis auf die in der prallen Sonne. Doch diesem Manko wurde rasch abgeholfen. Schriftführer Gerhard Tränkle: „Wir haben von örtlichen Betrieben und dem benachbarten Campingplatz zusätzliche Sonnenschirme ausgeliehen.“

Viele Besucher

Während am Samstag Musik aus der Konserve das Publikum beschallte, unterhielten am Sonntagnachmittag die Suppinger Blasmusiker die Gäste rund um den Dorfbrunnen. Auffallend viele Besucher waren aus den umliegenden Gemeinden nach Berghülen gekommen. Den Nachmittagskaffee samt selbstgebackener Kuchen gab es diesmal jedoch nicht wie üblich von der Albvereins-Ortsgruppe selbst, sondern vom „Café Kirchturm“. Zu Gunsten der Kirchturmrenovierung verzichtete der Verein auf diese nicht unerheblichen Einnahmen. Für das Kirchturmcafé ein doppelter Gewinn: Die Initiative musste auf keinen ihrer Feriensonntage verzichten und profitierte von den zahlreichen Gästen des Brunnenfestes.


Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel