Ulm Breites Spektrum vertreten

Ulm / CST 19.02.2013

Mit rund 25 000 Besuchern an vier "starken Messetagen" und mit mehr als 200 Ausstellern aus zehn Ländern habe die Messe "Jagd und Fischerei" erneut ihre führende Position in Baden-Württemberg bestätigt, ziehen die Veranstalter, das Ehepaar Rainer und Michaela Vogel von der privaten Ulmer Ausstellungs GmbH (UAG), Bilanz.

Damit konnte die Zahl von 25 000 Besuchern über die Jahre 2007, 2009 und 2011 konstant gehalten werden. Die Messe findet in Ulm nur alle zwei Jahre statt. Im vergangenen Jahr war sie erstmals in Offenburg. Die Jagdmesse in Ulm rangiere sogar unter den deutschen Branchenmessen im Spitzenfeld der Top 5, heißt es weiter. Die Veranstaltung präsentiert ein breites, vielfältiges Spektrum an Produkten für die Jagd- und Fischerei-Branche. Die Aussteller hätten sich mit dem Verlauf der Messetage überwiegend zufrieden gezeigt, hat Rainer Vogel erfahren. Und die Messebesucher in Ulm seien ein sehr interessiertes Publikum und hätten gezielt Ausrüstungsgegenstände rund um die Jagd und Angelfischerei gekauft. Bei den täglichen Jagdhundepräsentationen unter der Leitung von Georg Häckel aus Altheim/Alb zeigten Hunde aus rund 30 Jagdhunderassen ihre Einsatzmöglichkeiten - auf der Aktionsbühne. Ein Messe-Highlight war die Präsentation von Greifvögeln unter Federführung des Deutschen Falkenordens.