Laichingen Breites Musikspektrum

Der Bassist Steffen Knauss mischt in vielen Formationen mit.
Der Bassist Steffen Knauss mischt in vielen Formationen mit.
Laichingen / SABINE GRASER-KÜHNLE 14.04.2015
Eine spannende Reihe musikalischer Veranstaltungen in Laichingen startet am Donnerstag. Initiator und immer mitten drin ist der Musiker Steffen Knauss. Die Reihe will ein breites Musikpublikum ansprechen.

Das Laichinger Kulturangebot wird dieses Jahr mit acht, teils außergewöhnlichen musikalischen Veranstaltungen ergänzt. Initiator, und als Berufsmusiker immer mitten drin, ist Steffen Knauss. Der Magolsheimer hat Laichingen vor rund 15 Jahren zu seiner musikalischen Wirkungsstätte erkoren und die von und mit ihm veranstalteten Konzerte haben sich seither als fester Bestandteil des lokalen Konzertangebots etabliert. Nun möchte Knauss ein noch breiteres Musikpublikum ansprechen: mit Musikern aus unterschiedlichen Genres und in wechselnden Lokalitäten. Zum Teil gibt es ein Wiedersehen mit in Laichingen bereits aufgetretenen Musikern, allesamt sind sie aber in der Region gut bekannt.

So Boogielicious, die schon das Laichinger Kammermusikpublikum begeistert haben. Sie spielen am 18. September Jazz und Blues im Alten Rathaus. Ebenso kein Unbekannter mehr ist der Kubaner Javier Herrera. Sein Auftritt im Trio findet ganz außergewöhnlich in den Räumen von Betten-Striebel statt. "Musik aus Kuba im Bett genießen, das ist einzigartig", verspricht Knauss. Erfolgreich ausprobiert wurde "Musik im Bett" schon einmal, im Café Déli. Mit dem Saxophonisten Lee Mayall kommt ein weiterer Bekannter her. Er bringt am 1. Oktober den Trompeter Philipp Treichl und Sänger Alex Wüst mit. Die drei, zusammen mit der Tonite Band, machen sich an diesem Abend im Déli die "Blues Brothers" zum Motto. Mit Yasi Hofer, Cordula Wegerer und Joe Fessele kommen weitere in der Region erfolgreiche Musiker nach Laichingen. Gitarrenblues, -rock und -pop auf höchstem Niveau bieten am 19. Juni "Southern Crossroads" mit ihren Special Guests, den Gitarristen Yasi Hofer und Gianni Dato. Das Event ist im Rössle in Heroldstatt.

Die Entstehung von Pop- und Rockballaden oder ihre poetischen Texte stehen am 3. Juli im Fokus von Cordula Wegerer und ihrer Band. "Musik und Poesie" ist der Abend in der Stadtbücherei umschrieben, das heißt: Interessantes, Heiteres und insbesondere Musik auf hohem Niveau. Mit dem herbstlichen Tanzabend am 30. Oktober im Saal des Gasthof "Zur Sonne" in Hohenstadt spricht Knauss wiederum ein ganz anderes Publikum an. Die Party- und Galaband "D-lite" lockt mit klassischen Standardtänzen bis hin zu modernem Partyrock, je nach Belieben, alle auf die Tanzfläche, die Lust auf Tanzen haben: "Damit gehe ich ganz neue Wege, ein Tanzabend, nicht so steif wie ein Ball aber gepflegt und mit sehr gut gespielter Musik." Mit einem Weihnachtsspecial tritt die Tonite Band noch einmal bei einem Benefizkonzert am 3. Dezember im Déli auf.

Starten wird die Konzertreihe paradoxerweise mit einem Abschiedskonzert: Der Rock'n-Roll-Stammtisch will sich am kommenden Donnerstag nach dreijähriger Pause endgültig mit einem "Best of" aus sieben Jahren verabschieden.

Gerne würde Knauss sein Musikangebot zukünftig auf die zwei benachbarten Albregionen, der Laichinger und Münsinger Alb, ausdehnen. "Das Biosphärengebiet bildet dazu die verknüpfende Basis", sagt er. Nicht nur Natur und Produkte daraus, sondern auch Kultur verbindet, weiß er. Schließlich waren die beiden Städte mit ihren Einwohnern früher schon einmal sehr eng miteinander vernetzt.

Begonnen hat alles mit dem Café Déli, das Steffen Knauss vor rund 15 Jahren zusammen mit seinem Bruder gepachtet hat. Ein Kulturcafé war das Konzept. Als Pächter bot er Hobby- und Berufsmusikern der Region das Café als Plattform für deren Konzerte. Meistens gehörte er selbst zu den Musikern. Im Déli wurde der legendäre Rock'n Roll-Stammtisch geboren, wo unterschiedlichste Musiker gemeinsam Songs aus Rock'n Roll, R&B und Pop covern. Jazzfrühstücke, Lifekonzerte, Lesungen und letztlich die aus Musikern des Rock'n-Roll-Stammtisches neu formierte Tonite Band ziehen seither ein festes Publikum ins Café Déli. Das ist so bis heute - trotz wechselnder Pächter. Denn als sich Steffen Knauss der Musik ganz verschrieb und das Déli aufgab, war er für das Kulturcafé nach wie vor Ansprechpartner für das musikalische Programm.

Knauss hat neben Musik mit Schwerpunkt Bass und Kontrabass BWL, Richtung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit studiert. Seit einigen Jahren ist er Berufsmusiker, spielt als Bassist in vielen Bandformationen. Auf diese Weise steht er in engem Kontakt mit Musikern und schöpft für sein Musikprogramm aus einem großen Pool.

Info Der letzte Rock'n-Roll Stammtisch findet am Donnerstag, 16. April um 20.30 Uhr im Café Déli in Laichingen statt. Musiker aus der Region geben ein "Farewell"-Konzert mit einem Best-of von 2005 bis 2012.