Wirtschaft Bossard Deutschland gehört zu den Innovationsführern 2018

Ranga Yogeshwar zeichnet Hans van der Velden, Geschäftsführer  von Bossard Deutschland, aus.
Ranga Yogeshwar zeichnet Hans van der Velden, Geschäftsführer  von Bossard Deutschland, aus. © Foto: Foto: KD Busch / compamedia)
Illerrieden / swp 09.07.2018

In Ludwigsburg sind zum 25. Mal die 100 Innivatonsführer des deutschen Mittelstands gekürt worden. Dazu zählt auch die Bossard Deutschland GmbH aus Illerrieden. Als Mentor des Wettbewerbs „Top 100“ ehrte der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar das Unternehmen. Im Auswahlverfahren hatte Bossard mit innovativen Prozessen und seiner Außenorientierung überzeugt. Verbindungselemente wie Schrauben, Muttern oder Unterlegscheiben sind in vielen Branchen das A und O der industriellen Serienproduktion. Damit es nicht zu Engpässen bei der Versorgung mit diesen Kleinteilen kommt, legte Bossard bereits 1996 den Grundstein für ein vollautomatisches Teilemanagement. Der schwäbische Top-Innovator verfügt mit „Smart Factory Logistics“ über ein System, das die gesamte Prozesskette gleichbleibend mit Kleinteilen bestückt. Waagen stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Diese ermitteln laufend das Gewicht von Schrauben, Muttern oder Unterlegscheiben und rechnen es in Stückzahlen um. „Sobald eine definierte Menge unterschritten wird, erfolgt eine Meldung ans Lager und von dort direkt zu Bossard nach Illerrieden“, erläutert Geschäftsführer Hans van der Velden. Zusätzlicher Pluspunkt: Auf Wunsch kann auch die Versorgung anderer Hersteller, wie die von Elektronikbauteilen, Kabeln oder Dichtungen integriert werden. Bei Anwendern,  Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Fachverbänden habe sich die deutsche Niederlassung der Schweizer Bossard Holding eine gute Reputation erarbeitet, sagt der Geschäftsführer.  

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel