Moment mal Blaustein gegen Grünstadt

Jens Hübschen (links) löst vor Thomas Kayser und Sylvia von Darl-Späth das Bilderrätsel auf.
Jens Hübschen (links) löst vor Thomas Kayser und Sylvia von Darl-Späth das Bilderrätsel auf. © Foto: Roland Schütter
Blaustein / Roland Schütter 05.07.2018

Nennt man Blaustein und Grünstadt in einem Atemzug, könnte man meinen, Zweiteres sei ein Gag. Aber nein, Grünstadt gibt es wirklich, in Rheinland-Pfalz. Für die SWR-Fernsehsendung „Stadt, Land, Quiz“ traten die beiden etwa gleich großen Städte im Fernduell in dieser Woche gegeneinander an. Gespielt wurde in drei Kategorien. Beim Bilderrätsel hatten es die Blausteiner leicht: Die stellvertretende Bürgermeisterin Sylvia von Darl-Späth hatte vor einigen Tagen mit ihrem Enkel auf dem Spielplatz vor dem Rathaus gespielt und wusste gleich Bescheid: „Das ist doch ein Holzblatt auf der Querstange eines Spielgeräts.“ Damit hatte sie Recht. Nach einem Selfie von ihr und Bürgermeister Thomas Kayser als Beweismittel kassierte das Rateteam die ersten 150 Punkte von Moderator Jens Hübschen. Im Gegensatz zu den Konkurrenten aus Grünstadt, die Hilfe brauchten. Beim Stadträtsel war ganz Blaustein gefordert: Vom frühen Morgen an wurde gemailt, telefoniert und persönlich um Mitarbeit geworben. Schließlich sollten am Nachmittag mehr als 20 Bürger im Rathaus mit mindestens drei grünen Teilen bekleidet erscheinen und ein Lied singen. Das gelang souverän, denn mehr als 70 Anwesende trugen grüne Socken, Mützen, T-Shirts, Hosen oder Hemden. Selbst OP-Kittel und Polizeikleidung gab es zu bewundern. In Grünstadt war stattdessen die Farbe Blau gefragt, wie SWR-Redakteur Klaus Barber berichtete. Dort waren es zwei Politessen und ein blauer Drache, die besonders auffielen. Eine Stunde lang hatten die Anwesenden Zeit, das auf die Melodie von „Auf de schwäbsche Eisebahne“ umgeschriebene Lied einzustudieren. Die Herausforderung: Die Wörter „Baden-Württemberg, Zusammenschluss, Grünstadt und Löwenfelsen“ mussten darin vorkommen. Im dritten Teil mussten Passanten knifflige Fragen des TV-Teams beantworten.

Wie das Duell schließlich ausging, ist im SWR am Samstag, 18. August, von 18.45 Uhr an zu sehen. Es hat allen riesig Spaß gemacht, stellten die Akteure am Ende fest. Egal ob grün oder blau.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel