Höhlenrettung Film und Fotos von Übung und „Seißener Unterwelt“

Blauhöhle.
Blauhöhle. © Foto: Andreas Kücha
Blaubeuren / Joachim Striebel 09.08.2018
Die „Arge Blautopf“ zeigt am Blautopf Filme und Fotos aus der Unterwelt, unter anderem von einer Rettungsübung.

Während der dramatischen Höhlenrettung in Thailand war Andreas Kücha ein gefragter Gesprächspartner der Medien. Der Projektleiter der „Arge Blautopf“ kennt die Tham Luang-Höhle und die maßgeblich an der Rettung beteiligten britischen Höhlentaucher Rick Stanton und John Volanthen.

Höhlenrettung in Thailand

Über mehrere Tage saßen zwölf Jugendliche einer Fußballmannschaft und ihr Trainer in einer Höhle in Thailand fest. Dann lief eine große angelegte Rettungsaktion an im Wettlauf gegen die Zeit und Starkregen, der drohte die Höhle zu fluten.

Alles über die Rettungsaktion in der Tham-Luang-Höhle, erfahren Sie hier.

Auch beim Vortrag der „Arge Blautopf“ am Freitagabend auf der Sommerbühne am Blautopf in Blaubeuren wird das Thema Höhlenrettung eine Rolle spielen. Die Veranstaltung startet um 20.30 Uhr.

Film

Kücha zeigt einen kurzen Film von einer im Juni erfolgreich absolvierten Übung im Blauhöhlensystem, bei der die „Verletzte“ im Schlauchboot über die drei Höhlenseen Äonendom (Foto), Mittelschiff und Mörikedom transportiert werden musste.

Neues

Die Zuschauer sehen auch einen preisgekrönten Film und Fotos aus neu entdeckten Passagen, etwa aus der „Seißener Unterwelt“.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel