Kirche Bibeltag bietet spannende Spiele für Kids

Gebastet wurde beim ökumenischen Bibeltag in Regglisweiler.
Gebastet wurde beim ökumenischen Bibeltag in Regglisweiler. © Foto: Micheal Seefelder
Regglisweiler / mis 10.10.2018

Wie Geschichten aus der Bibel für Kinder spannend und erlebbar werden können, das zeigte der ökumenische Kinderbibeltag im und ums Pfarrheim in Regglisweiler. Dieses Mal stand er ganz im Zeichen Daniels aus dem Alten Testament und seinem „löwenstarken Freund“. In jeweils zum Thema passenden Workshops konnten die Kinder unter anderem Traumfänger basteln, Theater spielen, Gläser bemalen, sich Geheimschriften ausdenken oder Löwen auf Baumscheiben gestalten. Eine Dorf-Rallye erinnerte außerdem an die Verschleppung Daniels nach Babylon. Gemeinsames Backen und die Herstellung von Ketchup ergänzten das Programm. Durch eine Kooperation mit der Schule konnten die Kinder auch den Werkraum und die Schulkantine für den Bibeltag nutzen. „Die Kinder sollen positive Erfahrungen mit der Kirche machen und Bibelgeschichten kennen lernen“, sagt Gemeindereferentin Michaela Heger. Über einen spielerischen Zugang kämen sie zum Glauben.

 Der neunjährigen Lilian gefällt am Kinderbibeltag besonders, dass man etwas lernen kann und viel Auswahl bei den Workshops hat. „Ich find‘s cool, man macht Sachen, die man nicht weiß, wie diese Geheimschrift“, freute sich die Schülerin. „Es macht einfach Spaß.“ Mit Eifer bei der Sache waren auch die anderen Gruppen. Wie Gemeindereferentin Heger betonte, sei es den Organisatoren wichtig, dass für Mädchen und Jungs gleichermaßen etwas geboten ist. Deshalb werde darauf geachtet, dass auch Männer im Personal seien.

Zwölf Erwachsene und fünf Jugendliche waren als Helfer und Organisatoren im Einsatz. Auch die beiden Pfarrer Gerhard Bundschuh und Thomas Breitkreuz besuchten den Kinderbibeltag, den es in dieser Form seit 2006 gibt. Auch Teilnehmer aus Dietenheim und Altenstadt waren dabei. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel