Wangen Bewährte Führungsspitze bei Wendelinus

Vereinstreue wird beim Schützenverein Wangen groß geschrieben. Die Geehrten mit dem Vorsitzenden Brugger.
Vereinstreue wird beim Schützenverein Wangen groß geschrieben. Die Geehrten mit dem Vorsitzenden Brugger. © Foto: Litzl
NATALIE LITZL 06.02.2015
Bei der 64. Mitgliederversammlung des Schützenvereins "Wendelinus" zog Vereinsvorsitzender Brugger eine positive Bilanz des vergangenen Jahres.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde deutlich, dass sich der Schützenverein vergangenes Jahr wieder rege am Gemeindeleben beteiligt hat: So organisierte er im März etwa einen Faschingsball. Beim Galaabend für die deutsch-französische Partnerschaft im Juni sorgte die Männer-Showtanzgruppe der Schützen zudem mit ihrem "Wangener Hosaladabätscher" für langen Applaus und mehrere Zugaben.

Als weiteren Höhepunkt nannte der Vorsitzende Andreas Brugger in seinem Rückblick das Freundschaftsschießen gemeinsam mit dem Schützenverein aus Wangen Starnberg. Neben einer Stadtführung gab es einen Sieg. Die Gäste konnte das Schießen wieder für sich entscheiden und so bleibt der Wanderpokal auch weiterhin in Illerrieden.

Im sportlichen Wettkampf beteiligten die Schützen sich unter anderem bei den Bayerischen Meisterschaften, wo sich Margit Brugger und Jürgen Zopf platzierten. Bei den Deutschen Meisterschaften qualifizierte sich ebenfalls Margit Brugger. Neben diesen Bestschützen wurden an diesem Abend auch die neuen Schützenkönige ausgezeichnet. Egon Brugger bei den Männern, Marianne Zick bei den Damen und Michael Ruepp bei den Jugendlichen durften sich die Schützenkette umlegen.

Neben den sportlichen Ehrungen wurden zahlreiche Schützen für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Besonders freute sich der Vorsitzende Andreas Brugger über die fünf Jubilare, die bereits seit fünf Jahrzehnten dabei sind und alle zur Feier kamen: Peter Scheich, Johann Keplinger, Josef Marz, Margareta Haug, Ludwig Frank. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Elke Aubele, Horst Aubele, Susanne Aubele, Karin Layer, Erkan Yilmaz, Heike Zopf sowie in Abwesenheit Andreas Bügel, Margit Bügel, Anto Huber, Hermann Nothelfer sowie Andrea Ventriglia geehrt. Bruggers Dank galt außerdem Arthur Beyermann und Günther König für ihre treue Mitarbeit im Verein.

Bei den Wahlen blieb alles wie gehabt: Matthias Schwer wird weiterhin als zweiter Vorsitzender, Gottfried Reisser als Kassenverwalter, Heribert Brugger als erster Sportleiter und Magdalena Zick als Damensportleiterin tätig sein. Im Ausschuss sitzen weiterhin Arthur Beyermann, Ulrike Brugger, Günther König und Jürgen Zopf. Ab sofort müssen die Schützen jedoch ohne Jugendleiter auskommen. Bereits in der letzten Mitgliederversammlung konnte kein Jugendleiter mehr gewählt werden. Und auch Alexander Sipitzki, bisher zweiter Jugendleiter, legt nun sein Amt nieder.

Doch die Wangener Schützen wissen sich zu helfen: Für die Belange der Jugendlichen wird sich Jugendvertreterin Anne Aubele einsetzen, die von erfahrenen Vereinsmitgliedern bei der Betreuung des Jugendschießens unterstützt wird. "Wir leiden leider, wie auch andere Vereine, unter Nachwuchsmangel", bedauert Brugger. Die Vorstandschaft wolle sich dieser Herausforderung aber stellen.