Entwicklung Baugebiet „An der Lone“: Neuer Termin für Auffüllung

SAB 06.09.2017
Das Erdmaterial für das Baugebiet „An der Lone“ wird demnächst angeliefert. Eigentlich sollten die Arbeiten schon im Juli beginnen.

Um den 18. September herum beginnen in Lonsee im Baugebiet „An der Lone“ unweit der Mühlbachhalle die Auffüllarbeiten. „Es gibt nun Material, das verdichtet werden kann“, sagt Bürgermeister Jochen Ogger. Die Arbeiten sollten schon im Juli beginnen, verzögerten sich allerdings, weil kein geeignetes Material vorhanden war. Eine Firma aus Weilheim an der Teck liefert 12­ 500 Kubikmeter Erdboden an, es braucht voraussichtlich einen Monat und etwa 1000 Lkw-Fahrten, bis alles im Baugebiet liegt. Dort wird die Erde im Bereich der künftigen Straße auf etwa drei Meter aufgeschüttet, um den Untergrund in diesem Bereich zu verdichten. Nach etwa sechs Monaten wird einiges an Material wieder abgetragen, die künftige Straße überragt den Grund stellenweise jedoch höchstens um 1,50 Meter. Für die Erschließung liege man noch immer im Zeitplan, heißt es im Rathaus.