Die ursprünglich für den 11. und 12. November angesetzten Bauarbeiten an der Fahrbahn der B28 in Blaustein-Herrlingen werden von Dienstag, 17. November, an stattfinden. Das teilt das Landratsamt des Alb-Donau-Kreises mit.
Die Fahrbahninstandsetzungsarbeiten auf der B28 zwischen der Abzweigung der Kreisstraße 7383 nach Lautern und der Abzweigung der Landesstraße 1239 nach Dornstadt mussten kurzfristig verlegt werden, heißt es in der Mitteilung. Grund dafür war ein Maschinendefekt bei der beauftragten Baufirma. Die Arbeiten sollen jetzt an einem Tag abgeschlossen werden.

Bauarbeiten an der B28 in Herrlingen

Die Fahrbahnarbeiten finden halbseitig in Fahrtrichtung Blaubeuren statt und dauern voraussichtlich zwei Werktage. Der Verkehr wird während dieser Zeit durch eine provisorische Lichtsignalanlage an der Baustelle vorbei geleitet. Da deshalb mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, werden ortskundige Autofahrerinnen und Autofahrer gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.
Durch starke Setzungen kommt es für die Anwohner in diesem Straßenabschnitt zu starken Lärmbelästigungen. Die Fahrbahn ist in diesem Bereich sehr uneben. Die Instandsetzungsarbeiten dienen also sowohl dem Schutz vor zu viel Lärm wie der Verkehrssicherheit.