Pfingstwochenende Ausfälle im Regional- und Fernverkehr

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Carlucci
Region / lai 16.05.2018

Die Deutsche Bahn führt am Pfingstwochenende von Samstag, 19. Mai, bis Montag, 21. Mai, zwischen Göppingen und Amstetten  Arbeiten an der Oberleitung, den Gleisen und Weichen durch. Deshalb wird die Strecke zwischen Göppingen und Amstetten für den Zugverkehr gesperrt.

Im Regionalverkehr Stuttgart – Göppingen – Geislingen – Ulm werden die Züge zwischen Göppingen und Amstetten durch Busse ersetzt. Zwischen Stuttgart und Göppingen sowie Amstetten und Ulm ändern sich die Fahrzeiten. Auch die Züge der Interregio-Express-Linie (IRE) Stuttgart – Lindau sind davon betroffen. Vom 2. auf 3. Juni  wird ab 22 Uhr die Strecke zwischen Göppingen und Geislingen gesperrt. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Fahrzeiten zwischen Geislingen und Ulm ändern sich.

Im Fernverkehr kommt es vom 19. bis 21. Mai zu diesen Änderungen auf den ICE-Linien 11 (Berlin–München) und 42 (Dortmund–München): ICE-Züge werden zwischen Stuttgart und Augsburg umgeleitet und verspäten sich bis zu 60 Minuten. Die planmäßigen Zwischenhalte fallen aus. Zudem fallen Züge zwischen Stuttgart und München aus.

TGV-Fahrt endet in Stuttgart

Zur IC-Linie 60 (Karlsruhe – Stuttgart – München) und EC-Linie 62 (Frankfurt/Main – Stuttgart – München – Österreich): Mehrere IC-Züge fallen zwischen Karlsruhe und München aus sowie einige EC-Züge zwischen Saarbrücken/Stuttgart und München/Graz. Mehrere EC- und IC-Züge werden zwischen Stuttgart und Augsburg umgeleitet und verspäten sich um bis zu 40 Minuten. Die Zwischenhalte fallen aus.

TGV-Linie 83 (Paris Est – Strasbourg – Karlsruhe – Stuttgart – München): Die TGV-Züge enden oder beginnen in Stuttgart und fallen zwischen Stuttgart und München aus.

Die DB Bahn weist darauf hin, dass die Busse nicht immer direkt am Bahnhof halten und eine Fahrradmitnahme in den Ersatzbussen nicht möglich ist.