Regglisweiler Aus Dietenheim

Regglisweiler / BELE 25.09.2014

Bewegungshalle

"Jetzt hoffen wir, dass die Geschichte endlich zu einem guten Ende kommt": Mit diesen Worten kommentierte Ratsmitglied Toni Endler in der jüngsten Ratssitzung Baugesuch Nummer zwei von Hermann Widmann, der in der Pfarrer-Brunner-Straße eine Bewegungshalle für Pferde mit Strohlager bauen möchte. Schon vergangenes Jahr hatte er eine Bauvoranfrage gestellt, die der Gemeinderat positiv beschied. Das Nein kam vom Landratsamt und wurde mit immissionsschutzrechtlichen begründet. Nun wurde das Baugesuch überarbeitet. Es gibt keine Pferdeboxen mehr, was die Immissionswerte verringert. Der Gemeinderat erteilte bei einer Enthaltung erneut grünes Licht.

Pflaster für Kita

Zügig vorangehen muss es mit den Arbeiten an der Kindertagesstätte in Regglisweiler. Der Gemeinderat hat deshalb die Pflasterarbeiten im Eingangsbereich vergeben. Die Firma Schließer aus Wain war mit 50 000 Euro Kosten die billigste Bieterin. Die Spiel- und Grünanlagen sollen später ausgeschrieben werden, teilte die Verwaltung mit. Die Arbeiten auf dem Parkplatz und dem angrenzenden Gehweg erledigt die Firma Schwall.

Neuer Putz für Turnhalle

Noch eine böse Überraschung bei der Sanierung der Turnhalle in Regglisweiler. Wie Christoph Koßbiehl vom städtischen Bauamt mitteilte, benötigen die Nord-, Süd- und Westfassade nicht nur einen frischen Anstrich, sondern gleich einen neuen Putz. Das wurde deutlich, nachdem der Bewuchs entfernt worden war. Der Rat entschied sich für ein Wärmeverbundsystem, das die Firma Schneider aus Dietenheim für 73 000 Euro angeboten hat. Trotz dieser Mehrausgabe kann die Gesamtkostensumme von 1,2 Millionen Euro gehalten werden.