Politik Asselfingen: Armin Bollinger strebt dritte Amtszeit an

Kurt Fahrner 15.09.2017

Der Asselfinger Bürgermeister Armin Bollinger strebt eine dritte Amtszeit an. Das gab er in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats bekannt. Regulär läuft die Amtszeit Mitte Februar 2018 aus. Bollinger war im Dezember 2001 im zweiten Wahlgang mit 41,5 Prozent der gültigen Stimmen zum Bürgermeister gewählt worden. Acht Jahre später wurde er mit 95 Prozent im Amt bestätigt. Der fast 55-Jährige ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern.

Unter Vorsitz des stellvertretenden Bürgermeisters Michael Birzele terminierte der Gemeinderat die Wahl auf Sonntag, 3. Dezember. Gewählt wird in der Zeit von  8 bis 18 Uhr. Sollte ein weiterer Wahlgang nötig werden, findet dieser am Sonntag, 17. Dezember, statt.

Per Beschluss festgelegt hat das Gremium ferner, dass die Stelle des Bürgermeisters ausgeschrieben wird. Bewerben können sich Interessierte zwischen Montag, 23. September, 8 Uhr, und Montag, 6. November, 18 Uhr, im Rathaus, Lindenstraße 6.

Ebenso wurde in der Ratssitzung der Gemeindewahlausschuss bestimmt: Vorsitzender ist demnach der stellvertretende Bürgermeister Birzele, Stellvertreterin ist Gabriele Werner, Schriftführer sind Edith Schmeißer und Hans Sennewald. Die übrigen Gemeinderatsmitglieder sind Beisitzer.