Niederstotzingen Archäopark: Bald Ausschreibung

Niederstotzingen / KF 01.03.2012

Noch im März sollen die Arbeiten für den Bau des Archäoparks bei der Vogelherdhöhle im Lonetal ausgeschrieben werden. Das sagte der Niederstotzinger Bürgermeister Gerhard Kieninger, nachdem der Gemeinderat das Erschließungskonzept sowie das leicht veränderte Raumprogramm genehmigt hatte. Laut Architekt Kilian Jokisch muss zum Beispiel der Technikraum gegenüber der ursprünglichen Planung vergrößert werden: Um auch Originale der in der Vogelherdhöhle gefundenen Eiszeit-Figuren zu zeigen, müsse der Ausstellungsraum besonders temperiert sein. Für den "Schatzraum" seien 18 bis 22 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 55 Prozent vorgeschrieben. Die erforderliche Technik benötige eben Platz. Das Präsentationsgebäude des Archäoparks "Vogelherd" werde über eine Nutzfläche von 285 Quadratmetern verfügen.