Breitenthal Apfelbaumtage und Pomologe im Glaserhof

Breitenthal / SWP 02.10.2013

"Welcher Apfel wächst denn bei mir im Garten?" - Wer sich diese Frage stellt, könnte am Donnerstag, 3. Oktober, im Glaserhof in Breitenthal bei Roggenburg eine fundierte Antwort bekommen. Denn während der dort stattfindenden Apfelbaum- und Markttage wird der Pomologe Anton Klaus zugegen sein, um den Äpfeln aus den Gärten der Besucher einen Namen zu geben. Der Obstbaukundler aus Obernaufnach engagiert sich für den Erhalt alter Kernobstsorten. In den vergangenen vier Jahren hat er anlässlich eines Projekts von Lindau bis Memmingen alte, ortstypische Sorten bestimmt. Veranstalter der Apfelbaumtage ist das Antikwerk. Das Gut, in dem Marc Pollack und Stefan Heise mit antiken Baustoffen handeln, ist die frühere Sommerresidenz der Äbte des Klosters Roggenburg. Wer seinen Apfel am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr bestimmt haben will, sollte jeweils drei Exemplare einer Sorte mitbringen - "mit dem Stiel dran", sagt Marc Pollack. Das Programm, das in vielen Facetten mit Streuobstwiesen, der damit verbundenen Schäferei und der Aufzucht von Obstbäumen zu tun hat, beginnt um 10 Uhr. Markt und Ausstellungen sind bis Samstag, 5. Oktober, jeweils bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen keinen Eintritt. Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.antikwerk.de