Merklingen Ansturm beim Kinderkleiderflohmarkt in Merklingen etwas geringer

Das Organisationsteam berät, was mit den nicht identifizierbaren Kleidern geschehen soll.
Das Organisationsteam berät, was mit den nicht identifizierbaren Kleidern geschehen soll. © Foto: Brigitte Scheiffele
Merklingen / BS 23.09.2014

Nicht ganz so groß war in diesem Jahr der Ansturm auf den Kinderkleiderflohmarkt in der Merklinger Halle. Dennoch benötigte das Team der Organisatorinnen rund 30 Helferinnen zur Annahme der Artikel am Freitagabend und zum Aufbau am Samstagvormittag. Verkauft wurde, wie in all den Jahren zuvor, alles rund ums Kind. Nachdem am Samstagabend der Flohmarkt eigentlich beendet war, fand sich erneut ein Tisch mit Artikeln ohne Nummer. Immer wieder gehen Etiketten verloren und Gegenstände können nicht mehr zugeordnet werden. Im Frühjahr findet der Kleiderflohmarkt zum 60. Mal statt. Zu diesem Anlass wird sich das Organisationsteam etwas einfallen lassen.