Schule Amstetter feiern Richtfest am Anbau der Lonetalschule

Kapo Simon Rothmund beim Richtspruch für den Anbau an die Lonetalschule in Amstetten.
Kapo Simon Rothmund beim Richtspruch für den Anbau an die Lonetalschule in Amstetten. © Foto: Markus Sontheimer
Amstetten / Thomas Hehn 09.10.2018

Die Amstetter haben bei der Erweiterung ihrer Lonetalschule eine wichtige Etappe zurückgelegt: Gestern wurde Richtfest am Anbau der Gemeinschaftsschule gefeiert. Nachdem Kapo Simon Rothmund von der Baufirma Granat nach alter Handwerker-Sitte den Richtspruch gesprochen und sein Glas zu Boden geschmettert hatte, versicherte Architekt Christian Gaus, dass die Schule wie versprochen Ende März fertig sei. Verzögerungen und teure Ausschreibungen hatten zuletzt  zu kontroversen Diskussionen geführt, ob der Zeitplan eingehalten werden könne. Bürgermeister Johannes Raab betonte, dass die 5,7 Millionen Euro teure Sanierung und Erweiterung eine „Herkulesaufgabe für eine kleine Gemeinde wie Amstetten ist“. Andererseits sei „Bildung die wichtigste Ressource unseres Landes“. Daher seien Umbau und Sanierung der Schule „eine Investition in die Zukunft unserer Kinder und ein wichtiger Meilenstein, unsere Gemeinde attraktiv zu erhalten“ (ausführlicher Bericht folgt).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel