Ehrenamt Altheim/Alb: Kommandant hört vorzeitig auf

KLAUS MÜLLER 13.10.2017

Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altheim/Alb im kommenden Jahr müssen die Mitglieder einen neuen Kommandanten bestimmen. Grund für die vorgezogene Neuwahl: Feuerwehrchef Bernd Unseld hat beim Gemeinderat beantragt, zur Hauptversammlung aus dem Amt auszuscheiden, wie Bürgermeister Andreas Koptisch in der Sitzung am Dienstagabend sagte.

Unseld begründete in einem Schreiben seine Bitte damit, dass er aus beruflichen Gründen wochentags und unregelmäßig auch  an den Wochenenden nicht vor Ort sei und sich daher nicht mehr in der Lage sehe, die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr angemessen auszuüben. Zugleich beantragte er mit dem Ausscheiden als Kommandant die Entlassung aus der Einsatzabteilung, weil sein Wohnsitz nicht mehr dauerhaft in Altheim/Alb sei.

Dienstzeit läuft fünf Jahre

Der Feuerwehrausschuss hatte die beiden Anträge zuletzt befürwortet. Auch der Gemeinderat genehmigte die beiden Anträge in seiner Sitzung einstimmig. Der Kommandant wird damit zum 30. Juni kommenden Jahres aus der Einsatzabteilung ausscheiden.

Bernd Unseld war im Februar 2016 auf der Jahreshauptversammlung der Wehr mit 39 von 40 Stimmen ein zweites Mal zum Kommandant gewählt worden. Die Dienstzeit für den Feuerwehr-Chefposten beträgt fünf Jahre.