Laichingen Abschlüsse mit erfreulichen Ergebnissen

MP 06.11.2013
Der Gemeinderat der Stadt Laichingen hat am Montagabend mehrere Jahresrechnungen gebilligt. Dies fiel ihm umso leichter, als dass alle Ergebnisse erfreulich waren. Die Jahresrechnung der Stadt 2012 schließt mit einem Gesamtvolumen von 30,5 Millionen Euro ab.

Der Gemeinderat der Stadt Laichingen hat am Montagabend mehrere Jahresrechnungen gebilligt. Dies fiel ihm umso leichter, als dass alle Ergebnisse erfreulich waren. Die Jahresrechnung der Stadt 2012 schließt mit einem Gesamtvolumen von 30,5 Millionen Euro ab. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Zuführungsrate an den Vermögenshaushalt knapp vier Millionen Euro beträgt. Gerechnet hatte die Kämmerei eigentlich nur mit 1,9 Millionen Euro. Diese Steigerung kam unter anderem durch deutliche höhere Gewerbesteuereinnahmen zustande. Dadurch war es möglich, die Rücklagen auf 7,3 Millionen Euro zu erhören.

Der Jahresabschluss 2012 der städtischen Wasserversorgung schließt mit einem Gewinn von knapp 30 000 Euro ab. Dieser Betrag fließt in die Bilanz des laufenden Jahres mit ein. Bemerkenswert war für Kämmerer Jürgen Oettinger, dass dank neuer Betriebe der Wasserverbrauch leicht gestiegen ist und somit mehr Geld brachte. Null auf null schließt die Jahresrechnung 2012 für die Abwasserversorgung.

Denn höhere Kosten für die Reparatur von Kanalschäden schlugen zu Buche. Beim Jahresabschluss für die Laichinger Seniorenanlage hatte Jürgen Oettinger einen Fehlbetrag von knapp 7000 Euro errechnet. Auch dieser Betrag wird ins laufende Jahr übernommen.