Heroldstatt "Zwei Top-Fahrzeuge"

120 000 Euro hat die Gemeinde Heroldstatt in zwei neue Fahrzeuge für den Bauhof investiert, die gestern übergeben wurden.
120 000 Euro hat die Gemeinde Heroldstatt in zwei neue Fahrzeuge für den Bauhof investiert, die gestern übergeben wurden. © Foto: Joachim Lenk
Heroldstatt / LEJO 20.10.2015
Heroldstatts Bürgermeister Ulrich Oberdorfer weiß, dass der Gemeindebauhof "enorm gut ausgestattet ist". Jetzt bekommen Bauhofleiter Georg Eisele und seine vier Kollegen noch zwei weitere Fahrzeuge für ihre tägliche Arbeit dazu.

Heroldstatts Bürgermeister Ulrich Oberdorfer weiß, dass der Gemeindebauhof "enorm gut ausgestattet ist". Jetzt bekommen Bauhofleiter Georg Eisele und seine vier Kollegen noch zwei weitere Fahrzeuge für ihre tägliche Arbeit dazu. Rund 120 000 Euro gibt die Verwaltung für die beide Kommunalschlepper aus. Bei einem Traktor handelt es sich um einen John Deere 6125 R mit 145 PS. Der andere ist ein Fendt 209 mit 90 Pferdestärken unter der Haube, der in Zukunft in Breithülen stehen wird. Gestern Morgen wurden die beiden Fahrzeuge von Vertretern der verschiedenen Firmen übergeben. "Zwei Top-Fahrzeuge für einen Top-Bauhof", sagte Oberdorfer, der sich bei allen fünf Mitarbeitern mit Handschlag für ihre "wichtige Arbeit" bedankte.

Außer den beiden Neufahrzeugen stehen dem Bauhof noch ein Fendt-Schlepper (Baujahr 2009), ein MAN-Lkw (Baujahr 2010), je ein Transporter von Ford (Baujahr 2014), ein Sprinter von Mercedes-Benz (Baujahr 2007), ein Radlader (Baujahr 2012) und drei Rasen-Aufsitzmäher zur Verfügung. Zudem spendierte die Verwaltung den Bauhofmitarbeitern aktuell neue Warnschutzkleidung für insgesamt 860 Euro.