Natur „Tauchentla“ auf der Blau füttern ihren Nachwuchs

Zwergtaucher.
Zwergtaucher. © Foto: Andreas Buck
Blaubeuren / jos 30.08.2018

Mit Verspätung hat ein Zwergtaucher-Paar in Gerhausen Nachwuchs bekommen. „Ende August habe ich noch nie so kleine Küken gesehen“, sagt Andreas Buck, der Vorsitzende des Naturschutzbunds (Nabu) in Blaubeuren. Er vermutet, dass erste Brutversuche erfolglos waren. Zum Schutz der Zwergtaucher, die zur Familie der Lappentaucher gehören, und anderer Vögel ist das Bootfahren auf der Blau jährlich bis 30. Juni verboten. Doch auch jetzt ist Rücksichtnahme geboten. Obwohl die Zwergtaucher keine Enten sind, spricht man in Blaubeuren und Gerhausen von „Tauchentla“. Und die Gerhauser werden von Bürgern umliegender Orte „Tauchentla“ genannt. Es gab auch schon ein „Tauchentlafest“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel