Vereine „Ohne euch geht nichts“

Die Kreislandjugend hat bei ihrer Versammlung einen Vorstand gewählt.
Die Kreislandjugend hat bei ihrer Versammlung einen Vorstand gewählt. © Foto: Josephine Schuster
Alb-Donau-Kreis / Josephine Schuster 09.04.2018

Mehr als 7000 Euro hat die Kreislandjugend Ulm an das Aufschnaufhaus Ulm-Jungingen gespendet. Das Geld war beim Erntedankfest zusammengekommen. Angelika Honold von der Kreislandjugend lobte die Vereinsmitglieder für ihre tolle Mitarbeit: „Das ist ein hoher Betrag und das verdanken wir eurer Hilfe. Ohne euch geht nichts“. Das Aufschnaufhaus bietet seit nunmehr 20 Jahren Kurzzeitbetreuung für Menschen mit Behinderung, damit das famililäre Umfeld „aufschnaufen“ kann.

Ernst Häge vom Förderverein des Aufschnaufhauses nahm den Scheck entgegen: „Wir wollen damit das Personal während der Ferienzeit aufstocken, damit auch mal schöne Ausflüge durchgeführt werden können.“ Interessierte sind am 21. Juli zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Bei der Versammlung haben die Gruppen über ihre Arbeit berichtet. Zu  den Highlights gehörte für den Verein das  alle vier Jahre stattfindende Erntedankfest im Oktober 2017 in Langenau und der Besuch der Grünen Woche in Berlin im Januar 2018. Die Ortsgruppen Ballendorf, Berghühlen, Altheim, Nellingen und Langenau berichteten jeweils selbst, was sie im letzten Jahr alles erlebt hatten. Den vielen Fotos nach zu urteilen blicken alle auf ein erlebnisreiches Vereinsjahr zurück. Kassierer Stefan Bosch teilte einen Anstieg von 7000 Euro auf 29 500 Euro in der Vereinskasse mit. Danach wurde der zehnköpfige Vorstand entlastet. Die Neuwahlen: Vorstandsmitglied Kerstin Henner scheidet nach sechs Jahren vorzeitig aus ihrem Amt aus, und auch Matthias Scheck gibt sein Amt aus Zeitgründen ab. Beiden gebühre großer Dank und Anerkennung für ihre Arbeit, betonte Co-Vorsitzende Angelika Honold. Für zwei Jahre wurden gewählt: David Häge als Vorsitzender mit 46 von 47 Stimmen, Lukas Fink (46 Stimmen) und Anke Faul als zweite Vorsitzende (45 Stimmen), Anja Buck als Schriftführerin (46 Stimmen), Laura Morgenstern und Markus Schleicher für den Arbeitskreis „Treff junger Landwirte“ (mit 37 und 27 Stimmen) und Amelie Gebhardt und Ramona Schäufele für den Arbeitskreis „Freizeit und Bildung” (24 und 28 Stimmen).

In diesem Jahr planen die Mitglieder am 21. Mai eine Pfingstwanderung nach Nellingen, am 13. Juli einen Schülererlebnistag und am 15. Juli den Tag des offenen Hofes bei Familie Ruhland in Ulm-Lehr.
Ernst Buck, Vorsitzender des Bauernverbandes, lobte die Arbeit des Vereins und zeigte sich gleichzeitig enttäuscht. „Wir bieten neben dem Schülererlebnistag auch einen für Lehrer an und dafür hat sich bis jetzt nicht ein einziger Lehrer angemeldet.“  Das sei wirklich schade. „Wir würden uns freuen, wenn sich noch Lehrerinnen und Lehrer der 27 eingeladenen Schulen fänden, die Lust haben, sich über die Landwirtschaft in der Region zu informieren.”