Vereine „Er war seiner Zeit voraus“

Große und kleine Besucher hatten Spaß beim Traktor-Treffen zwischen Lindenau und Asselfingen.
Große und kleine Besucher hatten Spaß beim Traktor-Treffen zwischen Lindenau und Asselfingen. © Foto: Patrick Fauß
Rammingen / Patrick Fauß 20.08.2018

Der MB-Trac zieht eine lange Staubfahne hinter sich her, als er mit der Egge den Ackerboden lockert. Die lange Hitzeperiode hat auch auf den Äckern zwischen Asselfingen und dem Ramminger Weiler Lindenau ihre Spuren hinterlassen. Trotzdem haben viele Teilnehmer und Besucher gestern den Weg dorthin gefunden, zum 4. MB-Trac- und Oldtimertreffen.

„Der MB-Trac ist anders als andere Schlepper“, sagt Stefan Lotspeich vom Veranstalter, den MB-Trac-Freunden Lindenau. Der Versuch von Daimler-Benz, eine leistungsfähigere Landmaschine zu bauen, war nicht von anhaltendem Erfolg gekrönt. Ende 1991, nach nicht mal 20 Jahren, wurden die letzten Modelle dieser Traktoren mit vier gleich großen Rädern ausgeliefert.

Lotspeich ist Landwirt im Nebenerwerb und seit Jahren Fan dieser Arbeitsfahrzeuge. Sechs davon hat er in seinem Stadel stehen. Es seien jedoch keine reinen Liebhaberstücke, betont der 31-Jährige. Alle werden zur Arbeit eingesetzt. Vor fünf Jahren haben sich die MB-Trac-Freunde gegründet. Vier Treffen haben die rund 20 Mitglieder bislang in Asselfingen auf die Beine gestellt. Außerdem gibt es einen Stammtisch, wo sich die Mitglieder über ihre Lieblingsmaschinen austauschen. Dort ist ihnen 2013 auch die Idee für ein eigenes Treffen gekommen. Davor mussten die MB-Trac-Fans meist auf Treffen anderer Veranstalter fahren.

„Er war seiner Zeit voraus“, meint Besucher Thomas Fischer aus Börslingen über die Technik des Mercedes-Traktors. Viele Aussteller, die mit ihren Fahrzeugen gekommen sind, schwören bei der alltäglichen Arbeit auf den Schlepper mit dem Mercedes-Stern.

Selbst das kleinste und älteste Modell 65/70 sei dank guter Federung komfortabel, meint ein Besitzer. Der kleine Traktor biete gute Rundumsicht, sei ideal zum Eggen oder Mähen.

Ein anderer Landwirt macht dagegen deutlich, dass er moderneren Fahrzeugen doch oft den Vorzug gebe. „Ein Zwölf-Stunden-Tag wird ohne Klimaanlage und moderne Technik schnell noch länger“, meint er. Dennoch, für einfachere Aufgaben wie etwa für das Mähen oder für den Transport nehme er den Oldie von Mercedes immer noch gerne in Betrieb.

Neben rund 50 Schleppern von Daimler-Benz waren auch noch etwa 30 weitere Oldtimer-Traktoren zu sehen. Ein Händler zeigte außerdem moderne Landwirtschaftsmaschinen. Und im gemütlichen Stadel der Familie Junginger haben die MB-Trac-Freunde viele der Besucher, deren Anzahl von den Veranstaltern auf rund 800 geschätzt wurde, mit Gulasch, Steak sowie Kaffee und Kuchen bewirtet.

Unimog als Basis für Entwicklung

Der MB-Trac wurde von Daimler-Benz auf Basis der kleineren Unimog-Arbeitsfahrzeuge entwickelt. MB-Tracs wurden von 1973 bis 1991 gebaut. Bis 1991 wurden 41 000 Fahrzeuge verkauft. Heute sollen noch etwa 30 000 im Einsatz sein. Der kleinere Unimog wird weiterhin von der Daimler AG hergestellt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel