Jeder überlegt gerade, ob das Leben nicht auch anders getaktet sein kann, ob man nicht mal etwas Anderes, Neues, Unbekanntes ausprobieren sollte. Was kann man anfangen mit seiner Zeit, wenn der Alltag plötzlich wegen eines Virus’ so anders und zugleich offen ist?

Das haben wir uns hier in der Moment-mal-Redaktion auch gedacht. Heraus kam die Idee zu einem neuen Editorial, in dem unsere Leserinnen und Leser – egal welchen Alters – in nächster Zeit schreibend zu Wort kommen. Es ist für euch, liebe Leserinnen, liebe Leser, und für eure Freunde, Kinder und Enkel eine Gelegenheit, euch einmal als Autor auszuprobieren. Mit zwei Vorgaben, die auch professionelle Schreiber beachten müssen: das Thema nicht aus den Augen verlieren und rechtzeitig einen Punkt machen. Sprich: Die Textlänge einhalten.

Eine ganze Spalte für kreative Autoren

Wir stellen euch eine ganze Zeitungsspalte für eure Autorenbeiträge zur Verfügung, namentlich die übliche Moment-mal-­Spalte an dieser Stelle. Und die hat 2000 Zeichen (mit Leerzeichen). Nicht mehr!!! Das Thema, das wir uns ausgedacht haben, lautet: „Was ich gegen die Langeweile mache.“ Fangt ihr jetzt endlich an, Klavier zu spielen? Putzt ihr freiwillig alle Fenster? Oder fangt ihr nun tatsächlich mit dem täglichen 20-minütigen Bauchtraining an?

Was wir für die Veröffentlichung brauchen

Womöglich liefert ihr auf diese Weise so etwas wie ein Best-Practice-Beispiel für andere Leser, die sich eine Scheibe davon abschneiden könnten. Langeweile macht kreativ, sagen Wissenschaftler. Wer also seine Langeweile wegschreiben möchte, indem er aufschreibt, wie er gerade mit der vielen freien Zeit umgeht, der kann uns seinen Text gerne an folgende E-Mail-Adresse schicken: regionalredaktion@swp.de. Bitte immer mit Vor- und Zuname, Alter, Wohnort, Telefonnummer und dem Stichwort „Editorial Langeweile“ versehen. Außerdem sollte der Autor ein Foto mitschicken, auf dem er zu sehen ist – idealerweise mit seinem Tipp gegen die Langeweile (also beim Klavierspielen, Fensterputzen oder Bauchmuskeltraining). Falls das nicht klappt, dann bitte mit Porträtbild.