Helfer-Teams, die sich für Flüchtlinge rund um Ulm einsetzen, haben im Corona-Jahr ihre Kommunikation weitgehend auf soziale Medien umgestellt. Nötige Treffen werden mit Masken und viel Abstand ermöglicht. Feste, Wanderungen, Kleiderläden, Kochkurse und Nachhilfe fallen flach. Die Arbeit sei e...