Finanzen 2,5 Millionen mehr in der Kasse

Blaubeuren / Thomas Spanhel 16.06.2018

Die Stadt Blaubeuren kann sich über 2,5 Millionen Euro mehr in der Rücklage des städtischen Haushalts freuen. Hauptgrund sind höhere Gewerbesteuer-Einnahmen.

Die Rücklage ist Ende 2017 auf 10,8 Millionen Euro angestiegen, berichtete Lea Baumann von der Blaubeurer Finanzverwaltung in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Bislang war von 8,3 Millionen Euro ausgegangen worden. Neben der Gewerbesteuer sind auch die Einnahmen aus der Einkommensteuer und die Zuweisungen des Landes höher ausgefallen als erwartet. „Das sind positive Aussichten“, sagte Kämmerer Jürgen Stoll. Zusätzliche Freiräume für weitere Investitionen ließen sich aber nicht ableiten. „Man sieht, dass wir auf einer Konjunkturwelle surfen“, kommentierte Stadtrat Rainer Federle (Freie Wähler) hoch erfreut. Spannend werde es, wenn man ins Wellental komme und trotzdem hohe Ausgaben habe, sagte Frieder Bohnacker (Grüne), und riet zu Vorsicht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel