Regglisweiler 20 Jahre Pflegeheim St. Maria - Buntes Fest von und für Regglisweiler

MARTIN DAMBACHER 23.09.2014
Seit Juli 1994 gibt es das Senioren- und Pflegeheim St. Maria in Regglisweiler, längst ein fester Bestandteil des Dietenheimer Teilortes. Kein Wunder, dass viele zum runden Geburtstag kamen und mit anpackten.

Nach dem Festabend in kleinem Kreise am Freitag, ist das 20-jährige Bestehen des Senioren- und Pflegeheims St. Maria in Regglisweiler am Samstag mit einem Tag der offenen Tür noch groß gefeiert worden. Wie verwurzelt die Einrichtung im Dietenheimer Teilort mittlerweile ist, zeigte dabei nicht nur die große Anzahl der Besucher, sondern auch der Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer.

Insgesamt trugen dreizehn Vereine sowie zwei Kindergärten zum Gelingen des Festes bei. Los ging es zunächst mit einer heiligen Messe im Foyer des Pflegeheims, die nahezu nahtlos in den geselligen Frühschoppen und Mittagstisch überging. Die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes hatten der Regglisweiler Kindergarten und Frauenchor übernommen, danach spielte die Gruppe "Sax & Sound" im Zelt auf.

Heimleiterin Claudia Stegmann-Schaffer stellte auf der Terrasse des Heims den neuen Bewegungsparcours "85+" vor. Ziel des altersgerechten Trimm-Dich-Pfades sei es, so Stegmann-Schaffer, die Mobilität der Heimbewohner möglichst lange aufrecht zu erhalten. Nach einer einstündigen Ruhezeit für die Bewohner warteten auf diese und die vielen Besucher am Nachmittag zahlreiche Aktivitäten im und um das Pflegeheim. Während Clownfrau Alberta für gute Laune sorgte und beispielsweise in einer Wohngruppe im dritten Stock fleißig gestickt und geklöppelt wurde, konnten sich die Kinder im Untergeschoss lustige Tier- und Blumenmotive ins Gesicht schminken lassen. Im bestuhlten Hof des Pflegeheims stellten derweil Floristen und Schnitzer ihr Können unter Beweis. Und auch die Geschichte des Hauses und Einblicke in die tägliche Arbeit durften an solch einem Tag nicht zu kurz kommen. Anhand einer Bilderausstellung und regelmäßiger Hausführungen konnten sich die Besucher aber umfassend informieren.

Wer dabei gut aufpasste, hatte danach gute Chancen beim St. Maria-Quiz alle Fragen richtig zu beantworten. Immerhin zwölf Teilnehmer schafften es, alles korrekt auszufüllen.

Die Ziehung der Quizgewinner übernahmen die Kinder des Kindergarten Oberbalzheim, mit dem das Heim schon lange eine Patenschaft pflegt. Die Kinder ließen es sich aber auch nicht nehmen, dem Personal und den Bewohnern noch mit einem kleinen Ständchen zu gratulieren. Viel Applaus und zwei Kugeln Eis pro Kind waren der verdiente Lohn.

Auch sonst war für das leibliche Wohl mit selbst gebackenen Kuchen, frischen Flammkuchen und gegrillten Schmankerln bestens gesorgt, so dass aus dem Tag der offenen Tür schnell ein gemütliches Miteinander von Jung und Alt wurde. Für den reibungslosen Ablauf des Festes sorgten die Regglisweiler Vereine, die sich bei Zeltaufbau, Straßensperrung, Geschirr spülen, Getränkeausschank, Bilderausstellung, Kaffee und Kuchenausgabe sowie Klöppeln und Kinderschminken tatkräftig miteinbrachten.

Dies wusste auch Heimleiterin Claudia Stegmann-Schaffer zu schätzen, die betonte, dass ein solches Fest ohne diese Unterstützung der Vereine nicht möglich gewesen sei. Nicht zuletzt mache genau dieser Zusammenhalt der Regglisweiler den besonderen Geist des Senioren- und Pflegeheims St. Maria aus.