Lonsee 1850 Arbeitsstunden

Kommandant Hannes Schmid, Karl Traub, Vorsitzender Hans Klarer, Pfarrerin Daniela Milz-Ramming, Bürgermeister Jochen Ogger, Ortsvorsteher Raimund Stolz und Gesamtkommandant Ulrich Bayer zerschneiden das Band.
Kommandant Hannes Schmid, Karl Traub, Vorsitzender Hans Klarer, Pfarrerin Daniela Milz-Ramming, Bürgermeister Jochen Ogger, Ortsvorsteher Raimund Stolz und Gesamtkommandant Ulrich Bayer zerschneiden das Band. © Foto: Klaus Müller
KLAUS MÜLLER 01.09.2014
Die Feuerwehr in Luizhausen hat gestern in einem Festakt die neuen Räume bezogen. Ein halbes Jahr lang haben die Feuerwehrleute dafür gearbeitet.

Mit zahlreichen Gästen feierte die Abteilung Luizhausen der Freiwilligen Feuerwehr Lonsee gestern die Fertigstellung ihres neuen Domizils. Nach einen halben Jahr Bauzeit konnte die Feuerwehrbox, ein 110 000 Euro teurer Anbau an das Schul- und Rathaus, übergeben werden.

Mächtig stolz auf sein Feuerwehrhaus ist Abteilungskommandant Hannes Schmid. Die Idee, das marode Feuerwehrhaus am Brunnenplatz durch ein neues zu ersetzen, sei Jahrzehnte alt. "Jetzt haben wir endlich für unser LF 8, dass bisher auswärts in Halzhausen untergebracht war, einen Abstellplatz und die Feuerwehrabteilung Luizhausen eine neue Heimat."

Mit rund 1850 Stunden an Eigenleistungen als Maurer, Dachdecker, Elektroinstallateure und Gipser hätten die 20 Feuerwehrkameraden der Abteilung einen wesentlichen Beitrag für die Verwirklichung geleistet. Im Namen der Feuerwehr bedanke er sich bei der Gemeinde für die Finanzierung des Objekts sowie bei Ortsvorsteher und Architekt Raimund Stolz für die Bauleitung.

Zuvor eröffnete Pfarrerin Daniela Milz-Ramming mit einem Gottesdienst im Festzelt die Einweihung. "Der Regen verringert zwar die Brandgefahr, doch das musste nicht gerade heute sein", sagte die Pfarrerin, während der Regen kräftig auf das Zelt trommelte und das Regenwasser durch das Zelt lief.

Auch Raimund Stolz begrüßte die 150 Festgäste. "Ich freue mich, dass ich zum Ende meiner 15-jährigen Amtszeit als Ortsvorsteher noch dieses Feuerwehrhaus übergeben darf", sagte Stolz. Die Eigenleistungen der Feuerwehr zeige, wie sehr sich die Abteilung Luizhausen für das Gemeinwohl engagiere.

Bürgermeister Jochen Ogger schloss sich in seinem Grußwort Stolz an. Die heutige Einweihung der Fahrzeugbox sei ein besonderer Tag für die Weiterentwicklung der Lonseer Feuerwehr. Mit dem Anbau an das Schul- und Rathaus verfüge die Feuerwehrabteilung Luizhausen über eine moderne Unterkunft für Fahrzeug und Gerätschaften.

Der Landtagsabgeordnete Karl Traub (CDU) lobte indes die Dorfgemeinschaft: "Wir brauchen Menschen wie sie, die Verantwortung für ihr Umfeld übernehmen und sich für andere engagieren." Gesamtkommandant Ulrich Bayer sagte, dass eine zweckmäßige und bedarfsgerechte Ausstattung und Unterkunft für die Feuerwehr unerlässlich sei, wenn es um den Schutz der Menschen und ihrer Güter geht.