Sanierung 166 000 Euro für neue Mensaküche

Ulm / swp 09.06.2018

Für die Sanierung und Modernisierung der Mensaküche der Valckenburgschule erhält der Alb-Donau-Kreis eine Förderung in Höhe vom 166 000 Euro vom Land. Das teilte das Landratsamt mit. Der Landkreis ist Träger der beruflichen Schule in Ulm.

Bereits im September des vergangenen Jahres hatte der Kreistagsausschuss für Bildung, Gesundheit, Kultur und Soziales die Sanierung auf den Weg gebracht, Voraussetzung war jedoch die Bewilligung eines Landeszuschusses, den es nun gibt. Für Landrat Heiner Scheffold ist das ein gutes Signal aus Stuttgart: „Wir können das in der Schule sehnlichst erwartete Projekt konkret angehen“, sagte er laut der Mitteilung.

Die Ausschreibung für den Umbau soll noch in diesem Jahr erfolgen, die neue Mensaküche in der Valckenburgschule entsteht dann in den Pfingst- und Sommerferien 2019. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 750 000 Euro. Bei der Sanierung der Mensaküche sollen die hygienischen Stand­ards verbessert und auch die Küchengeräte modernisiert werden. Pro Schultag werden in der Mensa im Schnitt 150 Essen zubereitet und ausgegeben – von den Schülerinnen und Schülern selbst, etwa von der Berufsfachschule Hauswirtschaft.

Die Valckenburgschule ist eine von zehn Modellschulen im Rahmen des Landesprojekts „Schulverpflegung 2018“. Grund dafür ist die Kombination aus gesunder und vielseitiger Ernährung und die Verknüpfung mit den Ausbildungs- und Unterrichtsinhalten an der Schule.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel