Freizeit 130 Aktionen für interessante Ferien

Bürgermeister Klaus Kaufmann, Heike Maier und Svenja Troll haben ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm für Laichinger Kinder vorgestellt.
Bürgermeister Klaus Kaufmann, Heike Maier und Svenja Troll haben ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm für Laichinger Kinder vorgestellt. © Foto: Thomas Spanhel
Laichingen / Thomas Spanhel 06.07.2018

Aus mehr als 130 Angeboten können sich Kinder aus Laichingen und Umgebung in den nächsten Tagen ein ganz individuelles Freizeitprogramm für die Zeit der Sommerferien zusammenstellen. Zwischen dem 20. Juli und dem 8. September gibt es dann ausgefallene Dinge wie den Drohnenflug zu entdecken oder eben beliebte Angebote rund ums Pferd und zum Thema Kochen.

Wie jedes Jahr überlegten sich viele Vereine, Eltern und andere Einrichtungen, wie sie dem Nachwuchs möglichst attraktive Veranstaltungen bieten können. Im Sportbereich bleibt kaum ein Wunsch offen. Da können die Kinder an einer kleinen Fußball-Weltmeisterschaft teilnehmen ebenso wie an vielen anderen Ballsportarten, Bogenschießen, Tanzen, Turnen, Schwimmen oder Fliegen. Erstmals im Programm sind Selbstverteidigungskurse in großer Zahl. Musikliebhaber üben in einer eigenen Kapelle gemeinsam auf ein Konzert. Im Kreativ-Bereich gibt es Bastel-, Filz- und auch Zauberangebote und auch in der Natur lässt sich gemeinsam viel erleben.

 In den Laichinger Ortsteilen und umliegenden Gemeinden ist ebenfalls einiges geboten, in Machtolsheim beispielsweise eine Sommerolympiade, in Suppingen eine Erkundung des Energieparks und in Feldstetten Hunde-Sport. In Westerheim können Kinder zu Apotheken-Detektiven werden  und in Wiesensteig ihre ersten Sprünge von der Mattenschanze ausprobieren. Die Stadtverwaltung organisiert einen Ausflug nach Trippsdrill.

Mit 89 von der Stadt organisierten Veranstaltungen gibt es mehr Angebote als im vergangenen Jahr. Bürgermeister Klaus Kaufmann bedankte sich bei der Programmvorstellung gestern dafür bei den Vereinen und Eltern: „Es geht um sinnvolle Freizeitbeschäftigung, aber auch um Kinderbetreuung für Eltern, die nicht die ganzen Ferien zu Hause sein können.“

Bücherei und Vhs mit dabei

„Im vergangenen Jahr hat sich erstmals eine Mehrheit von Kindern über das Internet angemeldet“, berichtete Sachbearbeiterin Heike Maier. Sie hofft, dass der Trend anhält. Das berge Vorteile bei der Organisation.

Zusätzlich zum städtischen Programm kann der Sommerleseclub der Stadtbücherei und der Sommerferien-Club der Stadtbücherei wahrgenommen werden – mit über 40 weiteren Programmpunkten.

Anmeldung am besten übers Internet

Organisation Die Anmeldungen fürs Sommerferienprogramm Laichingen sind bis zum 18. Juli möglich. Am einfachsten geht das übers Internet unter www.laichingen.ferienprgramm-online.de . Nach wie vor ist die Anmeldung aber auch per Post und mit Hilfe der Vordrucke in den Programmheften möglich, die über Schulen und Kindergärten verteilt werden und in  Bücherei, Vhs und Ortsverwaltungen ausliegen. Wenn alle Anmeldungen erfasst sind, gibt es für jeden Teilnehmer einen Ferienprogramm-Pass, den man am 23. und 24. Juli im Rathaus abholen kann. Bei hoher Anmeldezahl entscheidet das Los. Auch Kinder benachbarter Gemeinden können teilnehmen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel