Lottstetten Zug rast fast in herrenloses Auto

Lottstetten / DPA 01.02.2016
Ein Zeitungsausträger ist im Kreis Waldshut aus seinem Auto gestiegen, ohne dabei die Handbremse anzuziehen, und hat so fast einen schweren Bahnunfall verursacht.

Der Wagen rollte am Samstag auf der abschüssigen Straße in Lottstetten nach etwa 70 Metern in das Gleisbett einer Bahnlinie, wie die Polizei mitteilte. Ein nahender Zug in Richtung Schaffhausen in der Schweiz musste eine Notbremsung einleiten, die Lok kam nach rund 300 Metern knapp vor dem Auto zum Stehen.

Der Zwischenfall endete glimpflich für alle Beteiligten: Eine Kollision gab es nicht und Bahnreisende kamen mit dem Schrecken davon. Einsatzkräfte von Polizei, Deutschem Roten Kreuz, Feuerwehr und Notfallmanager der Bahn rückten zu einem Großeinsatz aus. Die Zugstrecke zwischen Zürich und Schaffhausen war für rund drei Stunden gesperrt.