Gerlingen Wiedergewählter CDA-Chef will Arbeitnehmer für Union zurückgewinnen

LSW 04.10.2016
Die Union im Südwesten muss sich wieder stärker als Anwalt der Arbeitnehmer profilieren, meint der wiedergewählte CDA-Chef Bäumler. Sonst verliere sie noch mehr Wähler an die AfD.

Der CDA-Landeschef Christian Bäumler will in seiner Partei die Interessen der Arbeitnehmer wieder stärker verankern. „Wir müssen die Arbeitnehmer zurückgewinnen, weil wir ansonsten in Baden-Württemberg keine Chance auf eine Mehrheitsfähigkeit haben“, sagte Bäumler. Der 51-Jährige war am Samstag in Gerlingen erneut an die Spitze der Christlichen Arbeitnehmerschaft (CDA) im Südwesten gewählt worden.

Bei den gewerblichen Arbeitnehmern habe die CDU inzwischen weniger Rückhalt als die AfD, sagte Bäumler. Rückschläge gebe es auch bei Gewerkschaftsmitgliedern. „Da lagen wir bei der Landtagswahl hinter den Grünen.“  Nötig sei ein „starkes Signal“ der Union an die Arbeitnehmer. Die CDU war bei der Landtagswahl im September um zwölf Punkte auf 27 Prozent gesunken. dpa