Horgenzell Wettkämpfer werfen Baumstämme bei den "Highländgames"

dpa 20.08.2016

"Wir haben wirklich ganz spannende Wettkämpfe", sagte Mitorganisator Frank Brielmaier. "Die Stimmung im Publikum ist hervorragend." Der Himmel sei bewölkt, aber es regne nicht - "optimales schottisches Wetter".

Die "Highländgames" holen jedes Jahr im Sommer ein wenig schottisches Flair nach Oberschwaben - und fordern die Teilnehmer bei kuriosen Disziplinen heraus. Die 16 Zweierteams müssen beispielsweise vier Meter lange Baumstämme möglichst weit schleudern oder in einer Minute möglichst viele Strohbüschel über ein Hindernis werfen. Als Hauptpreis gibt es einen Pokal auf einem Baumstamm. Angetreten waren laut Veranstalter auch drei Teams aus Oberbayern.