Stetten / DPA  Uhr

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) macht auf ihrer Sommertour am Montag Halt im Südwesten. Erster Programmpunkt ihrer Stippvisite ist die Alb-Kaserne in Stetten am kalten Markt (Landkreis Sigmaringen), wie die Bundeswehr mitteilte.

Das dort stationierte Artilleriebataillon 295 ist Bestandteil der Deutsch-französischen Brigade und war in den vergangenen Jahrzehnten an verschiedenen Nato-Einsätzen beteiligt. Derzeit bilden die Stettener Artilleristen für die Bundeswehr-Mission in Mali aus. Im Mittelpunkt des Besuches sollen Gespräche mit Soldaten stehen.

Später am Montag ist von der Leyen in der Hermann-Köhl-Kaserne in Niederstetten (Main-Tauber-Kreis) zu Gast und lässt sich dort die Fähigkeit des Transporthubschraubers des Heeres vom Typ NH90 demonstrieren. Am Dienstag besucht die Ministerin das Multinationale Kommando Operative Führung in der Wilhelmsburgkaserne Ulm.