Ditzingen/Sindelfingen Verdächtiger schweigt nach Schuss auf Frau

Ditzingen/Sindelfingen / DPA 21.01.2016
Nach einem lebensgefährlichen Schuss auf eine Frau in Sindelfingen verweigert der mutmaßliche Täter die Aussage. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der 49 Jahre alte Mann soll am Samstagabend auf die 39-Jährige geschossen haben. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Opfer lebte allein in der Wohnung.

Der mutmaßliche Täter ist in der Vergangenheit bereits wegen Sexualdelikten aufgefallen. "Er ist polizeibekannt", sagte ein Polizeisprecher. Einzelheiten wollte er allerdings nicht nennen. Der 49-Jährige sitzt wegen Mordversuchs in Untersuchungshaft. Er und das Opfer kannten sich.

Er hatte an der Wohnungstür des Opfers geklopft und nach dem Öffnen einen Schuss mit einer Pistole auf die Frau abgegeben. Danach flüchtete der Mann. Die Frau kam in ein Krankenhaus, sie schwebt nach einer Notoperation nicht mehr in Lebensgefahr.

Das Opfer konnte Hausbewohnern einen Hinweis auf den mutmaßlichen Täter geben. Der Mann wurde am Montag in seiner Wohnung in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) festgenommen. Die Beamten stellten in einer von ihm benutzten Garage die mutmaßliche Tatwaffe fest. "Der Mann besitzt die Waffe nicht rechtmäßig", sagte der Polizeisprecher. Das Motiv der Tat sei noch unklar.