Stuttgart Verband sieht "Pokémon Go" als Chance für den Einzelhandel

Zwei Spieler spielen die Pokémon Go App. Foto: EPA/CHRISTIAN BRUNA
Zwei Spieler spielen die Pokémon Go App. Foto: EPA/CHRISTIAN BRUNA
dpa 19.07.2016

Das Spiel ziehe Menschen von den Sofas in die Innenstädte - daraus ergebe sich ein kostengünstiges und attraktives Marketinginstrument. "Mit ein wenig Fantasie lässt sich die App gut nutzen", erklärte Hagmann.

Doch nicht überall ist das Online-Spiel, bei dem man in seiner Umgebung fiktive kleine Monster suchen soll, erwünscht. Es gebe auch Händler, die der Hype störe und die daher die "Pokémon"-Jagd in ihren Läden verböten, sagte Hagmann. "Das muss jeder Ladenbesitzer für sich entscheiden. Außerdem kommt es immer auf die Zielgruppe des Ladens an."