Gäufelden Unfälle im Südwesten: Ein Toter und mehrere Schwerverletzte

Gäufelden / dpa 02.07.2016

Nach Darstellung der Beamten hatte der 43 Jahre alte Fahrer des mit fünf Menschen besetzten Taxis am frühen Morgen vermutlich aufgrund von Aquaplaning und zu hohem Tempo die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Wagen prallte frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 24-Jährigen zusammen. Für diesen kam jede Hilfe zu spät.

Der Aufprall sei so heftig gewesen, dass der Motorblock des Taxis aus dem Fahrzeug gerissen und einige Meter durch die Luft geschleudert worden sei, hieß es bei den Beamten. Der 43-Jährige sowie zwei 19 und 22 Jahre alte Mitfahrer wurden schwer verletzt. Zwei weitere Insassen im Alter von 19 und 20 Jahren erlitten leichte Verletzungen.