Der Bürgermeister der Gemeinde Weisenbach, Toni Huber (CDU) wird neuer Landrat in Rastatt. Der Kreistag wählte den 54-Jährigen am Dienstag im zweiten Wahlgang mit 34 von 63 Stimmen. Huber setzte sich gegen vier Mitbewerber durch, von denen einer nach dem ersten Wahlgang seine Bewerbung zurückzog. Huber löst Landrat Jürgen Bäuerle (CDU) ab, der das Amt seit Juli 2005 innehat und in den Ruhestand geht. Die Amtszeit des neuen Landrats beginnt am 1. Mai und dauert acht Jahre. Er ist Beamter und Vorsitzender des Kreistags ohne Stimmrecht.

Beworben hatten sich außerdem der Erste Landesbeamte im Landratsamt Karlsruhe, Knut Bühler (55), der Syndikusrechtsanwalt Christoph Leo Gehring (37) aus Hohenroth in Bayern, der Erste Landesbeamte im Landratsamt Rastatt, Jörg Peter (56), und der Verwaltungsjurist im Landratsamt Karlsruhe, Heinrich Eiermann (58).

Mitteilung des Kreises zu den Bewerbern

Informationen zum Kreistag

Informationen zum Wahlergebnis